Bläserklasse

INFORMATIONEN ZUR BLÄSERKLASSE AN DER RICARDA-HUCH-SCHULE

„Bläserklasse“ steht für das Klassenmusizieren mit Orchesterinstrumenten als besonderes Unterrichtsangebot der Ricarda-Huch-Schule.

An der Ricarda-Huch-Schule gibt es seit 2008 Bläserklassen, in denen Schüler und Schülerinnen mit Freude und Erfolg ein Blas- oder Rhythmusinstrument erlernen. Die Bläserklasse ist ein Modell, welches Eltern ermöglicht, ein musikpraktisches Angebot für ihre Kinder bei der Schulanmeldung anzuwählen.

Die Schüler dieser Profilklasse lernen zwei Jahre lang – in der 5. und 6. Klasse – ihr Instrument neu im Klassenverband, das heißt, sie sollten dieses Instrument vorher noch nicht erlernt haben. Sie entscheiden sich für ihr Instrument
beim Instrumentenkarussell vor den Sommerferien, wobei nicht immer die 1. Wahl berücksichtigt werden kann.

Die mit vier Musikstunden ausgestattete Stundentafel der Bläserklassen (zwei Stunden Musik mehr als in der normalen
Stundentafel) beinhaltet neben drei Stunden Klassenmusizieren im regulären Stundenplan vormittags eine Stunde
Instrumentalunterricht in Kleingruppen in Kooperation mit dem Musiktrainer Erchinger. Die Instrumentallehrer kommen in unsere Schule. Diese unterrichten die verschiedenen Instrumentengruppen Querflöte, Klarinette, Alt– und Tenorsaxophon, Trompete, Posaune, Tuba, E-Bass und Schlagzeug/Stabspiele. Die Instrumente können geliehen werden, für Tuba, Bassgitarre und Schlagzeug gibt es jeweils ein Instrument in der Schule und zu Hause. Die Unterrichtsinhalte der Rahmenrichtlinien sind auch für die Bläserklasse verbindlich und werden hier praktisch und spielerisch umgesetzt.

Nach Ablauf der zwei Jahre entscheiden die Schüler, ob sie ab der 7. Klasse an den weiterführenden Angeboten im AG-Bereich wie der Bigband oder dem Sinfonischen Blasorchester teilnehmen wollen.

Höhepunkte der Bläserklassen sind die jährlichen Konzerte, sowohl auf Musikabenden als auch eigene Bläserkonzerte, und natürlich die dreitägigen Probenfahrten, die traditionell in die Landesmusikakademie Wolfenbüttel führen.
Im Vordergrund der Bläserklassenausbildung steht die Förderung der Spielfreude im Zusammenhang eines prägenden
Gemeinschaftserlebnisses. Die Bläserklasse versteht sich als eine handlungsorientierte Unterrichtsform des Musikunterrichts, die einen kognitiven und emotionalen Lernzuwachs „spielend“ entwickelt. Die Schüler profitieren von

  • einer besonderen Klassengemeinschaft mit Teamfähigkeit und Konzentration
  • einem abwechslungsreichen, praktischen Musikunterricht
  • unvergesslichen Erlebnissen bei Probenfahrten und Konzerten!
Bläserklasse in Zeiten von Corona
Coronabedingt liegt dem Bläserklassen-Unterricht im Hinblick auf den Gesundheitsschutz der Schülerinnen und Schüler ein entsprechendes Hygiene-Konzept vor. Dieses soll in Anbetracht des jeweiligen Infektionsgeschehens für den notwendigen Infektionsschutz beim Musizieren sorgen.
Der Instrumentalunterricht findet im Falle von Schulschließungen statt. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Online-Instrumentalunterricht.