Erasmus + Schulbildung

Mit einem Betrag von mehr als 131.000 € fördert die EU ein Projekt einer Schulpartnerschaft mit Schulen aus Ungarn, Tschechien und der Slowakei. Das Projekt Nationalität und Identität als Zukunftsaufgabe Europas auf der Grundlage von gemeinsamer Geschichte und Verantwortung will mit Schülerinnen und Schülern der beteiligten Schulen neue Länder, Kulturen und deren Geschichte kennenlernen und sich mit deren Entwicklung und der Verbindung zu unserer Nation und Gesellschaft auseinandersetzen.
Die Schülerinnen und Schüler werden in die Länder Ungarn, Tschechien und Slowakei reisen und die Schülerinnen und Schüler der Partnerschulen aus diesen Ländern werden uns besuchen. Wir werden uns vor Ort mit deren Geschichte und mit unserer gemeinsamen Geschichte auseinandersetzen und in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern der Schulen aus den Partnerländern Konzepte erarbeiten, die einen Weg in eine gemeinsame europäische Zukunft weisen.
Fragen zum Projekt und zur Teilnahme beantworten die Initiatoren Frau Keller-Hartmann und Herr Lischewski.