Erasmus + Schulbildung

Nationalität und Identität als Zukunftsaufgabe Europas auf der Grundlage von
gemeinsamer Geschichte und Verantwortung

Reisen, neue Länder, Kulturen und deren Geschichte kennenlernen und sich mit deren
Entwicklung und der Verbindung zu unserer Nation und Gesellschaft auseinandersetzen.
Das ist es, worum es in dieser AG geht.

Wir werden in die Länder Ungarn, Tschechien und die Slowakei reisen und die Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschulen aus diesen Ländern werden uns besuchen. Wir werden uns vor Ort mit deren Geschichte und mit unserer gemeinsamen Geschichte auseinandersetzen. Dann werden wir in Zusammenarbeit mit den Schülern der Schulen aus den Partnerländern Konzepte erarbeiten, die einen Weg in eine gemeinsame europäische Zukunft weisen.

Für dieses Projekt haben wir für alle Reisekosten und sonstigen Kosten von der EU einen
großzügigen finanziellen Zuschuss erhalten.
Das Projekt erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Schuljahren, sodass die Teilnahme an der AG über zwei Schuljahre geht.

Für Rückfragen stehen wir persönlich und per Mail gerne zur Verfügung

Susanne Keller-Hartmann und Ralf Lischewski

Zielgruppe: ab Klasse 9