Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Wenn wir unter Stress stehen, spannen wir oft unbewusst unsere Muskeln an. Das führt zu Verspannungen und oft auch zu Schmerzen. Mit Hilfe der Progressiven Muskelentspannung könnt ihr lernen, solche Verspannungen aufzuspüren und aufzulösen.

Die Technik dazu ist einfach: Unter Anleitung werden einzelne Muskelgruppen nacheinander von Kopf bis Fuß zunächst angespannt, dann lässt man locker und spürt dem gelösten Zustand nach. Auf diese Weise entwickelt sich mit der Zeit eine Sensibilität für den momentanen Spannungszustand im Körper: der Unterschied zwischen An- und Entspannung wird (wieder) spürbar. Gleichzeitig bewirkt die bewusste Entspannung der Muskulatur, dass sich Verspannungszustände lösen. Die Herz- und Atemfrequenz und der Blutdruck sinken und es stellt sich ein Gefühl von innerer Ruhe ein.

Ziel der AG ist es, die Technik der Progressiven Muskelentspannung zu erlernen und regelmäßig zu trainieren, um in stressigen Zeiten (z. B. Klausurphasen, Abitur) auf eine wirksame Entspannungs-methode zurückgreifen zu können.

Zielgruppe:         Jahrgang 9-13, jüngere Jahrgänge auf Anfrage

maximale Teilnehmer:   20

Bitte mitbringen:

– bequeme Kleidung

– eine Unterlage, auf der ihr gute 35 Min. bequem liegen könnt, ideal sind Yoga-/Fitnessmatten, eine Isomatte geht ebenso, notfalls auch eine dickere Decke

– dicke (Woll-)Socken gegen Kälte und da man den DS-Raum nicht mit Straßenschuhen betreten darf

– ggf. noch eine Decke zum Zudecken, falls ihr leicht friert.